Seniorenheim unter Quarantäne

|

Das Seniorenheim Haus Linde im Dorotheenviertel Hilden steht unter Quarantäne. Eine Bewohnerin war diese Woche mit coronatypischen Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert und dort positiv getestet worden.

Nachdem eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Linde im Dorotheenviertel Hilden Anfang der Woche mit coronatypischen Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert worden war, ergab der dort vorgenommene PCR-Abstrich einen positiven Befund auf eine Coronainfektion. Nach Erhalt der Nachricht hat Marek Leczycki, Pandemiekoordinator der Graf Recke Stiftung und gleichzeitig zuständiger Einrichtungsleiter des Hauses, sofort entsprechende Coronaschutzmaßnahmen veranlasst: "Seit gestern befindet sich das Haus Linde unter Quarantäne, das bedeutet, dass die Bewohner in Ihren Zimmer bleiben und keine Besuche stattfinden können", erklärt Leczycki.

"Die Durchführung der Maßnahmen wurde vom Kreisgesundheitsamt Mettmann bestätigt. Auf meine Bitte hin, werden wir alle Bewohner und die meisten Mitarbeitenden des Hauses Linde per PCR, also im laborbasierten Verfahren, testen", so der Einrichtungsleiter und Pandemiekoordinator weiter. Das Testmaterial und das Testlabor werde vom Gesundheitsamt organisiert, die Durchführung übernehme die Einrichtung selbst. Marek Leczycki geht davon aus, dass die ersten Ergebnisse dieser Reihentestung Ende der Woche vorliegen.

Mehr zum Thema


Die aktuelle Lage in der Graf Recke Stiftung laufend auf einer Corona-Infoseite:
Mehr erfahren