Kitakinder kehren zurück

|

Die beiden wegen positiver Coronatests geschlossenen Kitagruppen in Haan und Mülheim an der Ruhr sollen am kommenden Montag wieder öffnen. In Mülheim war ein Kind, in Haan eine Mitarbeiterin positiv auf Corona getestet worden.

Nachdem am letzten Wochenende ein Kind aus der Ev. Kindertagesstätte Sonnenblume in Mülheim an der Ruhr positiv getestet worden war, musste die betroffene Gruppe am Montag geschlossen werden. Nach einem weiteren positiven Test einer Mitarbeiterin der Ev. Kindertagesstätte Am Park in Haan wurden am Mittwoch auch dort die Kinder und Mitarbeitenden der Gruppe in Quarantäne geschickt. Nun dürfen alle am Montag, nach Abstimmung mit und Prüfung durch die örtlichen Gesundheitsämter, wieder in die beiden Kitas zurückkehren.

Weil die Gruppen innerhalb der Kitas seit der Wiederaufnahme des Betriebs nach dem Lockdown im Frühjahr getrennt voneinander bleiben, reicht im Falle einzelner Coronainfektionen eine Quarantäne der betroffenen Gruppe aus und kann eine Schließungen ganzer Kindertageseinrichtungen in der Regel vermieden werden.

Mehr zum Thema


Die aktuelle Lage in der Graf Recke Stiftung laufend auf einer Corona-Infoseite:
Mehr erfahren