Herzerwärmender Rückblick: Doch noch besondere Weihnachten 2020!

|

2020 war wegen der Coronapandemie ein besonders herausforderndes Jahr, insbesondere für Seniorinnen und Senioren. Umso mehr erfreute die Charity-Aktion der Düsseldorfer Firma ORAYLIS zu Weihnachten: Rund 80 Bewohner des Seniorenzentrums Zum Königshof in Düsseldorf-Unterrath erhielten an Heiligabend mit viel Liebe verpackte individuelle Geschenke und besondere Weihnachtskarten.

Bei der Aktion der Firma ORAYLIS wurden die vorher bei den Senioren einzeln abgefragten Wünsche auf den Weihnachtsbaum in der Firmenlobby gehangen. Die Mitarbeitenden konnten sich dort Wünsche aussuchen und auf den Weg machen, diese zu erfüllen. Für Unternehmensgründer Thomas Strehlow war das eine besondere Erfahrung: „Ich habe mal in einer ruhigen Minute nachgelesen, was so auf der Wunschliste stand. Dort fand ich Dinge wie eine warme Decke, Schokolade oder ein Kuscheltier. Die Wünsche waren derart minimalistisch und bescheiden, dass es mich sehr berührt hat. Zusammen mit meiner Frau haben wir uns spontan zu mehreren Geschenken entschieden. Es war ein ungewöhnlich gutes Gefühl auf diese Weise Freude zu schenken.“ Ein besonderer Aufwand, der von Herzen kam und viele Herzen berührt hat: „Das kam großartig an, die Bewohner haben sich so gefreut. Diese Individualität der Geschenke!“, berichtet Julia Schneider gerührt. Sie leitet den Sozialtherapeutischen Dienst im Königshof.

Eine große Überraschung

Es war die erste Aktion dieser Art für die Senioreneinrichtung Zum Königshof. Bedingt durch die Schutzmaßnahmen erfolgte die Übergabe der Geschenke nicht durch Mitarbeitende von ORAYLIS, sondern durch Julia Schneider. Sie ist an Heiligabend mit einem Wagen beladen mit den vielen Geschenken durch das Haus gefahren und die Präsente an ihre Empfänger übergeben: „Sie waren ganz aufgeregt und perplex über die Masse und, dass diese Geschenke wirklich nur für sie waren.“ Auch für die Firma ORAYLIS war es die erste Aktion für Senioren: So berichtet Isabell Lause, die die Aktion auf Firmenseite koordiniert hat von der Motivation: „Auch mal an die älteren Menschen zu denken und ihnen eine Freude zu machen, hat uns einfach begeistert und Tatendrang ausgelöst. Corona hat dann noch mal dazu beigetragen, dass wir froh waren, uns so entschieden zu haben. Denn durch die Einschränkungen im Seniorenheim haben die älteren Menschen sehr stark leiden und nochmal mehr auf ihre sozialen Kontakte verzichten müssen. Ihnen Weihnachten zu verschönern und besonders in der aktuellen Situation ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, hat uns eine riesige Freude bereitet.“

Gerührt davon waren die Mitarbeitenden der Graf Recke Stiftung bereits, als die gesammelten 80 Geschenke in zwei Fuhren von der Firma ORAYLIS nach Düsseldorf-Unterrath gebracht wurden. „Wir sind hier im Winter Wonderland gerade“, strahlte Julia Schneider da schon. „Gerade weil uns der aktuelle Lockdown einen Strich durch unser geplantes Weihnachtskonzert gemacht hat und unsere Bewohner dieser Jahr viel mitgemacht haben, freue ich mich über diese Aktion“. Auch die Leiterin des Fundraisings der Graf Recke Stiftung, Özlem Yilmazer, die die Aktion begleitet und koordiniert hat, bedankte sich bei den Wunscherfüllern: „Wir sind bewegt von ihrem Einsatz. Damit haben sie vielen Senioren in einem schwierigen Jahr ganz viel Freude bereitet!“ Der Dank gilt auch der Bürgerstiftung Düsseldorf. Denn ohne ihre Vermittlung hätte es die tolle Aktion nicht gegeben!