Ein Leiterwagen und 44 Kinder: Am Sonntag wird die Graf Recke Stiftung 200 Jahre alt

|

Am 19. Juni 1822 siedelte Graf Adelberdt von der Recke mit 44 Kindern auf einem Leiterwagen von Overdyck nach Düsselthal über und machte den neuen  Standort zum Hauptsitz seiner Rettungsanstalt. Dies ist der Tag, der als Geburtsstunde der heutigen Graf Recke Stiftung gilt. 200 Jahre - das ist ein Anlass für eine große Feier, doch mit Blick auf die weiter existierende Pandemie haben die Verantwortlichen in der Graf Recke Stiftung bereits Ende des letzten Jahres beschlossen, die großen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr zu verschieben. Am Sonntag wird der Geburtstag deshalb im Kreis von Menschen aus der Graf Recke Stiftung, der Nachbarschaft und der Gemeinde in kleinerem Rahmen gefeiert.

Das Jubiläumsjahr der Graf Recke Stiftung fällt in ein Jahr, das weiterhin von der Coronapandemie und seit fast einem Vierteljahr zusätzlich noch vom Krieg in der Ukraine geprägt ist. Die großen Veranstaltungen, die ursprünglich geplant waren, haben die Verantwortlichen in der Graf Recke Stiftung mit Blick auf die immer noch nicht überwundene Pandemie bereits Ende 2021 verschoben. Doch auch unter diesen schwierigen Umständen soll das Jubiläumsjahr angemessen gewürdigt werden.

Insbesondere den Sonntag möchten die Menschen in der Graf Recke Stiftung nicht einfach verstreichen lassen, denn der 19. Juni gilt als der "Geburtstag" der Graf Recke Stiftung. An diesem Tag vor 200 Jahren siedelte Graf von der Recke mit 44 älteren Kindern aus der Rettungsanstalt Overdyck bei Bochum in das von ihm erworbene Trappistenkloster auf den Feldern Düsselthals um und machte diesen Standort zum Hauptsitz seiner Rettungshausarbeit. Sein Vater blieb mit den jüngeren Kindern in Overdyck, das sich im Laufe der Zeit zu einer eigenen Einrichtung weiterentwickelte und ebenfalls noch heute als Ev. Stiftung Overdyck existiert.

Am kommenden Sonntag nun werden Menschen aus der Graf Recke Stiftung - Bewohnerinnen und Bewohner, Klientinnen und Klienten, Mitarbeitende, Ehrenamtliche und Gemeindemitglieder - den "Gründungstag" der heutigen Stiftung im kleinen Kreis feiern. Mit dabei werden auch die Chöre der Graf Recke Stiftung sein, um den Jubiläumssong zu singen (siehe unten). Der große Festakt, der eigentlich für dieses Datum geplant war, ist auf den 18. Juni 2023 verschoben worden. "Unsere Hoffnung ist, 2023 dann auch wirklich unbeschwert gemeinsam feiern können", ergänzt die Leiterin der Jubiläumskampagne, Anja Paulus.

Durch die ausfallenden Großveranstaltungen rückt ein anderes Element im Jubiläumsjahr 2022 in den Mittelpunkt: das Jubiläumsmobil: "Das ist ein umgebautes Fahrzeug mit Informationsmodulen rund um die Stiftung und einem Entertainmentteil", erläutert Anja Paulus. Damit ist die Graf Recke Stiftung seit dem Frühjahr in ihrem Verbreitungsgebiet unterwegs.

Mehr zum Thema

Meilensteine der Geschichte der Graf Recke Stiftung finden Sie auf der zentralen Jubiläumsseite.

Mehr erfahren


Hier geht es zum Video des Jubiläumssongs (YouTube):

Mehr erfahren

Schon fertig eingesungen ist der Jubiläumsong "Mit dem Herzen dabei" der Graf Recke Stiftung. Komponiert haben ihn Dieter Falk und sein Sohn Paul Falk. Dieter Falk war als Produzent etwa für Patricia Kaas, Pe Werner, Brings oder auch den Millionenseller „Abenteuerland“ von Pur verantwortlich. Ihre ersten Songideen sendeten die Falks an Tobias Reitz, Textschreiber aus Düsseldorf, bekannt vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Schlagerstar Helene Fischer und diverse Gold- und Platin-Auszeichnungen. Gesungen haben den Song viele: Menschen aus der Graf Recke Stiftung, jung wie alt, mit und ohne Handicap, sowie der Stiftung verbundene Menschen: Selbst aufgenommene Selfievideos wurden zu einem gemeinsamen Song zusammengefügt und mit dem zentralen Element des Songs verbunden: Drei Chöre aus der Stiftung haben ihren Part im Spätsommer 2021 in einer gemeinsamen Aktion mit einigen Solistinnen und Solisten eingesungen. Zwei Stimmen ragten dabei durchaus heraus: Marie Wegener, die 2018 die RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ gewann, sowie Lukas Linder, der 2019 bei „The Voice of Germany“ für Aufsehen sorgte, mussten beide nicht lange überlegen, sich an der Jubiläumsaktion zu beteiligen.

Das 200-jährige Jubiläum der Graf Recke Stiftung stehe auch ganz im Zeichen des tatkräftigen diakonischen Engagements für andere, so Özlem Yılmazer, Leiterin des Fundraisings der Graf Recke Stiftung. Dazu sind vier Herzensprojekte im Jubiläumsjahr aufgerufen, mit denen die in der Graf Recke Stiftung begleiteten Menschen und die Arbeit für ihre Belange im Jubiläumsjahr weiter gestärkt werden sollen. Und zur Gründungsgeschichte der Graf Recke Stiftung gehört auch, dass Menschen aus Überzeugung und Nächstenliebe füreinander einstehen. "Mit einer besonderen Aktion wollen wir diesem Gedanken, der unsere Arbeit so sehr prägt, im Jubiläumsjahr Ausdruck verleihen", erklärt die Kampagnenleiterin Anja Paulus. "Unter dem Hashtag #FreundInnenDesGrafen rufen wir alle Menschen auf, symbolisch mit der Graf Recke Stiftung Freundschaft zu schließen."

Zwei größere Veranstaltungen sollen der pandemischen Unsicherheit zum Trotz noch im Jubiläumsjahr 2022 stattfinden, denn in diesem Jahr gehen zwei zentrale Leuchturmprojekte der Graf Recke Stiftung an den Start: So wird am 19. August 2022 das Graf Recke Quartier Neumünster feierlich eingeweiht. Das neu entstandene Quartier direkt neben dem Pflege- und Therapiezentrum Haus Reckeblick im hohen Norden setzt Maßstäbe über Schleswig-Holstein hinaus. Und außerdem soll im Jubiläumsjahr das Leuchtturmprojekt Ahorn-Karree im Dorotheenviertel Hilden an den Start gehen. Das bundesweit bislang einzigartige Projekts für ein würde- und respektvolles Leben und Wohnen für Menschen mit schwerer Demenz wurde vor knapp zwei Jahren kurz vor dem geplanten Einzug von 80 Menschen durch einen immensen Wasserschaden ausgebremst. Daraufhin waren umfangreiche Sanierungsmaßnahmen notwendig. Nun soll der Umzug ins neue Ahorn-Karree zum 1. Juli 2022 realisiert werden. Und auch hier ist eine Einweihungsfeier im Jubiläumsjahr geplant: am 20. September 2022 – einen Tag vor dem Weltalzheimertag.

Zusammen

Bei den zentralen Fotomotiven des Jubiläumsjahres hat sich die Kommunikation der Graf Recke Stiftung bewusst für Menschen aus den drei großen Aufgabenfeldern der Stiftung für Kinder, Erwachsene und ältere Menschen entschieden: Die Kinder aus der Kita Friedrichskothen in Ratingen-Lintorf, Anna Dupke und Annette Methfessel aus dem Wohnhaus an der Hochdahler Straße in Hilden sowie Elisabeth Schmohl und Egon Wülfken aus dem Pflege- und Therapiezentrum Haus Reckeblick in Neumünster repräsentieren das Jubiläumsjahr unter den Slogans "Zusammen groß", "zusammen stark" und "zusammen alt".

wwwZusammen groß: Kinder aus der Kita Friedrichskothen in Ratingen-Lintorf. Mehr über die Kita erfahren Sie, wenn Sie aufs Bild klicken.
Zusammen stark: Anna Dupke und Annette Methfessel aus dem Haus an der Hochdahler Straße. Einen Film über die beiden und das Haus finden Sie, wenn Sie aufs Foto klicken.
Zusammen alt: Elisabeth Schmohl und Egon Wülfken aus Neumünster. Mehr über die beiden erfahren Sie in einem Film - für weitere Infos aufs Foto klicken.

recke:newsletter

Was wir bewegen. Was uns bewegt: News und Storys aus der Graf Recke Stiftung.

Jetzt abonnieren